Erfahrungsberichte von Studenten

ein paar einleitende Worte

Susanne

Erfahrungsbericht  einer Studentin der V-tronomy/V-trology

Vom 27.01. bis 14.01.2018 habe ich meine erste Fortbildung in Südafrika gemacht!
Was habe ich hier gelernt/erfahren?
Um es in einem Satz auszudruecken:
Ich bin über mich hinaus gewachsen und bin zu meiner ,alten Größe, wiedergekehrt!!

Diese Größe hatte ich bisher vergessen, sie war vergraben unter Angst, Engstirnigkeitund fehlender Selbstliebe!
Während der drei Wochen haben Peter und Silke, mich dabei unterstützt, wieder zu meinem  waren Selbst zu kommen, dem wunderbaren Wesen, das ich bin!
Mich so zu spüren und wahrzunehmen, empfinde ich als grosses Geschenk, welches ich mir selbst gemacht habe!!
Ich bin an Grenzen gekommen, die ich gemieden habe, dass ich klein bleibe.
Welches Potenzial in mir steckt hatte ich zuvor nie erdacht!
Ich habe mir nie den Raum gegeben mich in meiner Größe /Herrlichkeit kennenzulernen und zu erforschen.
Diesen Raum haben Peter und Silke auf ihre ganz sanfte und liebevolle Art erschaffen.
Ein Raum, in dem ich,  mich neu spüren konnte.
Ein Raum, in dem Glaube ,Vertrauen und Liebe allgegenwärtig sind!
Hier konnte ich mich öffnen,hier konnte ich an meine bekannten und selbst gesetzen Grenzen kommen  und in meiner Zeit hinter die Dinge schauen.
Mich hinterfragen,warum ich mir, bestimmte Situationen kreire und was ich daran erkennen kann/darf!
Ohne Wertungen und mit viel Geduld haben Peter und Silke mich auf blinde Flecken aufmerksam gemacht und mich stets ermutigt in die Umsetzung zu gehen!
Der Schlüssel jeder Erkenntnis…die Umkreation!!
Was für ein tolles Werkzeug, welches ich da besitze

Ein weiterer wichtiger Punkt, den ich in der Fortbildung erfahren habe, ist meine Freiheit.
Die Freiheit alles machen zu koennen,was ich möchte!
Die Freiheit, alles fühlen und denken zu können was ich möchte!
Ich habe Dinge erlebt,die ich mich vorher nie getraut habe, zu fühlen und  zu denken, weil ich  meine wahre Größe nicht erkannte/kannte!!
Das habe ich nun und bin froh,erleichtert und übergluecklich, dass ich hier war und diese sehr wertvollen Erfahrungen in mir trage und in die Welt tragen darf.

Günter

Meine Erwartungen an die Ausbildung waren hoch aber auch geprägt durch viele Fragezeichen. Ich reiste in dem Gefühl an, von meiner Lebenshaltung und Gedankenwelt her recht gut vorbereitet zu sein und genügend Offenheit für Neues zu besitzen.
Ich war bereit alte Muster über Bord werfen zu müssen! Und dann ging es los!
Und drei Wochen folgten, die alles Bisherige auf den Kopf stellten. Herausgerissen aus der Sphäre tagtäglicher Abläufe und räumlicher Enge, in einem exotischen Umfeld und einer Insel der Ruhe, ließen völlig neue Einsichten nicht lange auf sich warten.
Ich habe mich sofort in unserer kleinen Gruppe heimisch gefühlt und wurde aufs herzlichste aufgenommen durch Silke und Peter.
In der konzentrierten und unglaublich vertrauensvollen Atmosphäre unserer Zusammenkünfte, wurden mir Erkenntnisse offenbart, an die ich vorher nicht zu denken gewagt hätte.
Durch die Einführung in die Fußanalyse und der metaphysischen Irisanalyse, erfuhr ich Zusammenhänge zwischen Körperlichkeit und Bewusstseinszustand, die, angewandt auf meine eigene Persönlichkeit, zu einer vertieften Wahrnehmung meiner persönlichen Lebensgeschichte und der mich prägenden Einflüsse geführt haben und mir andererseits aufgezeigt haben, welches Potenzial bisher in mir brach gelegen hat, auf das ich nun in meinem künftigen Leben aufbauen kann – ausgehend von einem neuen Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten anderen Menschen bei ihrer Gesundung helfen zu können.
An dem Erfahrungsschatz von Silke und Peter teilhaben zu dürfen, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit und Freude.

Andre

Als ich vor drei Wochen nach Südafrika kam, hatte ich mir schon viele Gedanken über mich und mein weiteres Leben gemacht.
Dieses besprach ich mit meiner Frau, die ebenfalls diese Ausbildung gemacht hat.
Ich bin beeindruckt davon, was ich in diesen drei Wochen alles erlebt habe.
Ich bin mehrmals über den Therapieberg gegangen, anfangs noch mit mancherlei Bedenken, zum Schluss aber völlig frei von Gedanken über mich und meiner Umwelt.
Ich sah wunderschöne Dinge und erlebte wunderbares auf dem Berg. Durch die Öffnung in mir habe ich viele Reisen ohne meinen Körper vorgenommen zu wunderschönen Plätzen wo ich mich selbst in einer Parallelwelt traf.
Ich selbst habe mich komplett zum Positiven verändert, sei es in der Denkweise, wobei ich lernte mit meinen Gedanken bei mir zu bleiben. Des Weiteren die wunderbare Erfahrung zu machen, wie die Energie im Körper vorhanden ist. Das schöne ist, dass ich jetzt in der Lage bin mit meiner Energie und dem gelernten Wissen anderen Menschen helfen zu können in die Gesundung zu gehen.
Es ist wunderschön eine neue Sehens Weise kennengelernt zu haben. Ich sehe die Welt und die Menschen fortan mit anderen Augen. Ich weiß für mich was das Wichtigste im Leben ist. Ich kann mich an der Natur erfreuen, da ich sie jetzt mit anderen Augen sehen und wahrnehmen kann.
Es waren drei wunderschöne Wochen für mich und ich freue mich nun sehr auf mein weiteres Leben, indem ich mit meiner Frau gemeinsam unsere Ziele erreiche und ich in allen Bereichen nur noch das machen werde, wozu ich Lust habe…

Liebe Silke, lieber Peter,
vielen Dank für die tolle Ausbildung!!!

Hannelore

Durch meine lebenslange Suche nach mir selbst habe ich viele Stationen durchlaufen, einige haben mein Denken verändert, mich an die Achtsamkeit erinnert, mich an den Gottesfunken in mir gemahnt und unendlich vieles mehr!
Mein Leben veränderte sich, nur ich wurde nicht leichter!
Ich erkrankte 2001 an Brustkrebs, ging einen langen Weg (ohne Chemie) aber es blieb ungelöst, ich hatte immer wieder Rezidive!!
Nun begegnete mir Silke Viet. Ich begann bei ihr eine dreimonatige Therapie und stellte eine immer größere Leichtigkeit in mir fest. Körperlich fühlte ich mich immer besser, meine Haare wuchsen wieder und ich hatte meine Kraft wieder!
Dadurch habe ich mich nach einem weiteren Jahr entschlossen die Ausbildung bei Peter und Silke Viet zu machen, um mich kennenzulernen und anderen helfen zu können. Wirklich in die Gesundung zu gehen.
In dieser Ausbildung habe ich durch die metaphysische Irisanalyse und Zehenanalyse begriffen, wie ich mich selbst behinderte, weil ich mein Leben lang von der Außenwelt, sprich Familie, Schwiegereltern, Geschwister usw. unverstanden gefühlt habe.
Bei dieser Ausbildung bin ich an mein Wesen gekommen, dass alles, was ich fühle und denke mein ist und ich es auch zulassen kann, dass das, was als Spinnerei erklärt wurde/wird, für mich die Wirklichkeit ist.
Ich verstehe was Mensch ist!
Was Achtsamkeit ist und auch was das wirkliche Denken ist!
Diese Ausbildung ist ein wundervolles Erlebnis, dieses Erlebnis nehme ich mit auf die weitere Lebensreise, um es weiter zu Vervollständigen.
Vorher habe ich mich fremd gefühlt. Heute kann ich damit umgehen und frei leben!!
10.03.2015